Der Wald steht uns gut

Wald #28
WINTER 2017
COVERPHOTO:PRIVAT

Wir können den Wald einfach nur schön finden, wenn wir in ihm spazieren gehen.

Ein Wald an sich ist ja eine sehr nützliche Sache. Wir können sein Holz verwenden, um uns ein Möbel zu bauen oder gleich ein ganzes Haus. Wir können daraus auch Energie gewinnen, zum Beispiel jetzt im Winter, indem wir unsere Kachelöfen damit einheizen. Oder wir können den Wald einfach nur schön finden, wenn wir in ihm spazieren gehen.

Es ist übrigens nicht unwahrscheinlich, dass sich in Zukunft immer mehr Menschen mit Holz in Schale werfen. Aus Holz, also seinem Zellstoff, werden mit neuen Verfahren nämlich schicke und vor allem bequeme neue Kleider. Dass ihnen so ein Stück Wald ganz gut steht, finden auch sogenannte neue Waldbesitzer. Das sind Menschen, die in ihrem Leben nicht viel mit Wald am Hut hatten, dann aber einen geerbt oder gekauft haben. Ein paar von ihnen haben uns erzählt, was sie mit ihrem Wald machen und warum das ganz schön viel Arbeit ist.

Dann haben wir noch rausgefunden, warum es weniger Tannen gibt, als viele meinen würden, und wie Kaiser Karl und seine Familie ihren letzten Winter in Schloss Eckartsau verbracht haben.

Apropos Winter: Was wissen Sie eigentlich über ihn? Im WALD-Winterquiz können Sie das abtesten.

die Redaktion
Dir gefällt der Artikel? Teile ihn doch!
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
S

Dieses Mal im WALD...